| α | ## | ® | ÷ ||||| _ | _ | _ | _ |

 

@& ## am Samstag, den 1.4.2017 um 20 Uhr.

Seit 2016 arbeiten Daniel Chluba und Lukas Julius Keijser öfter zusammen. Heute zeigen sie ihre neue Performance und werden zudem über ihre älteren Arbeiten sowie künstlerischen Methoden sprechen.

Der Aktionskünstler und Bildhauer Daniel Chluba (Berlin, für immer 29) studierte Bildende Kunst an der UdK in Berlin. Der Künstler kombiniert in seinen Arbeiten Medien, Materialien und Orte zu einem visuellen und akustischen Gesamtkunstwerk. Dabei konzentriert er sich auf ein Spiel zwischen Hoch- und Subkultur. Er arbeitet dabei mit vollem Körpereinsatz, denn der Körper ist auch immer Spiegel wichtiger Rollen des sozialen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Raumes.

Lukas Julius Keijser (Nijmegen, 1973) studierte Niederländische Sprach- und Literaturwissenschaft, und Bildende Kunst an der Rietveld Academy in Amsterdam und an der UdK in Berlin. Er lebt und arbeitet seit 2006 in Berlin. Der Künstler ist bekannt für seine meist im öffentlichen Raum inszenierten Arbeiten. Mittels verschiedenster Medien, u.a. Performance, Video, Fotografie und vor allem auch Siebdruck, sowie eigens entworfenen Kostümen, Musikstücken und Texten reagiert der Künstler auf das, was hier und jetzt passiert.

 

Edition: #ichhabeideen #ichhasseideen
Künstler: Daniel Chluba und Lukas Julius Keijser